Vietnamesische Reisröllchen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Vietnamesische Reisröllchen

Rezept für 4 Portionen:

FÜR DIE ROLLCHEN:
100 g feine Reis- oder Glasnudeln
100 g Rettich
1 rote Zwiebel
1 Bund Minze
250 g gegarte Nordseekrabben ohne Schale
16 Reispapierblätter (ca. 15 cm groß)

FÜR DEN DIP:
2 kleine rote Chilischoten
2 Knoplauchzehen
1 TL Zucker
1 EL Limettensaft
3 EL Fischsauce (Fertigprodukt)

1. Die Nudeln nach Packungsangabe garen, abgießen und in einem Sieb kalt abbrausen.
Den Rettich putzen, schälen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel abziehen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
Die Minze waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen.

2. Für den Dip Chilies halbieren, putzen, nach Belieben entkernen, abbrausen und quer in Streifen schneiden.
Knoblauch abziehen und fein würfeln. Beides mit Zucker, Limettensaft, Fischsauce und 3 EL Wasser vermengen.

3. Nudeln, Rettich, Zwiebel, Minzeblättchen und Krabben mit 2 EL des Dips anmachen.
Reisblätter befeuchten, bis sie formbar sind (siehe Tipp unten).
Jeweils etwas Füllung in die Mitte geben, die Blätter von unten her darüber klappen und von der Seite her fest einrollen, so dass die Röllchen oben noch offen sind.
Eindippen und genießen.

4. TIPP:
Am schnellsten geht das Befeuchten der Reisblätter, wenn Sie sie in lauwarmes Wasser tauchen – aber nur kurz, sonst werden sie zu weich.
Sicherer: Blätter einige Minuten zwischen feuchte Tücher legen oder mit einem Wassersprüher befeuchten.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.