Tandoori-Huhn | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Tandoori-Huhn

Rezept für 4 Portionen:

2 Hähnchenbrustfilets je 200 g
4 Hähnchenkeulen je 200 g
400 g Naturjogurt
2-3 Zehen Knoblauch
1 Stück frischer Ingwer (2 cm)
Saft von 1,5 Zitronen
1 EL Erdnussöl
1 TL Kurkumapulver
1 TL Korianderpulver
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL geriebene Muskatnuss
1/2 TL Chilipulver
Salz
Pfeffer

1. Die Haut von dem Hähnchenfleisch entfernen, das Fleisch anschließend waschen und trockentupfen.
Die Hähnchenbrustfilets halbieren. Von Brustfilets und von Keulen das Fleisch im Abstand von 3 cm mit einem scharfen Messer ca. 1/2 cm tief einritzen.
Das Fleisch in eine große Schale legen, auf beiden Seiten mit Salz würzen und mit Zitronensaft begießen.
Die Schale mit Folie abdecken und das Fleisch 30 Minuten marinieren.

2. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und durchpressen, Ingwer schälen und fein reiben.
Dann mit allen anderen Gewürzen und dem Erdnussöl unter den Jogurt mischen.
Den Gewürzjogurt über das Hähnchenfleisch geben, Schale wieder abdecken und das Fleisch unter mehrmaligem Wenden über Nacht Im Kühlschrank marinieren.
Anschließend ein tieferes Backblech mit Alufolie auslegen, die 4 Keulen daraufgeben und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen 15 Minuten braten.

3. Dann die Hähnchenbrustfilets dazugeben, alles mit der Marinade bestreichen und weitere 25 Minuten garen,
zwischendurch das Fleisch immer wieder wenden und mit der Marinade bestreichen.
Sofort servieren.

4. Tipp:
Um die für dieses Gericht typische rote Fleischfarbe zu erhalten,
kann man vor dem Marinieren 1 kleine Tube rote Lebensmittelfarbe unter den Jogurt mischen.
Sehr gut passt zu diesem Gericht ein Dip aus Jogurt, gehackter Minze und Chili.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.