Tandoori-Huhn mit Minze | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Tandoori-Huhn mit Minze

Rezept für 4 Portionen:

BITTE BEACHTEN: FLEISCH MUSS ÜBER NACHT MARINIEREN

4 Hähnchenbrustfiiets (ohne Haut)
2 Zitronen
2 TL Salz
1 Zwiebel
Knoblauchzehe
500 g Joghurt
2 TL frisch geriebener Ingwer
1/2 TL gemahlener weißer Pfeffer
2 EL Paprikapulver (rosenscharf)
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlene Kurkuma
1 EL Butterschmalz
1 Bund Minze

1. Die Hähnchenbrustfiiets abbrausen und trockentupfen. 1 Zitrone auspressen. Das Fleisch mit Zitronensaft und 1 TL Salz einreiben.
30 Minuten ziehen lassen, Zwiebel und Knoblauch abziehen und würfeln.
Mit 250 g Joghurt, Gewürzen und restlichem Salz im Mixer pürieren und die Hähnchenbrustfiiets darin über Nacht im Kühlschrank marinieren.

2. Elektro-Ofen auf 200 Grad vorheizen. Butterschmalz zerlassen. Ein Backblech mit Alufolie auslegen und mit Butterschmalz bestreichen.
Hähnchenbrustfiiets darauf legen und auf mittlerer Schiene im Ofen bei 200 Grad (Gas: Stufe 3) etwa 30 Minuten garen, bis die Oberfläche Farbe annimmt.
Dabei öfter wenden und mit Marinade bepinseln.

3. Inzwischen Minze abbrausen, trockenschütteln und die Blätter in Streifen schneiden.
Mit Joghurt mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Zitrone in Spalten schneiden.
Beides mit Bas-mati-Reis oder indischem Fladenbrot zu den Tandoori-Hähnchen servieren.

4. TIPP:
Wer es ganz wie das Original haben mag, mischt noch 1 EL rote Speisefarbe aus der Tube unter die Joghurtmarinade.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.