Süßkartoffel-Curry mit Auberginen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Süßkartoffel-Curry mit Auberginen

Rezept für 4 Portionen:

1 Zwiebel
1 rote Paprikaschote
300 g Süßkartoffeln
250 g Auberginen (am besten kleine asiatische)
1Bund Basilikum (am besten Thai-Basilikum)
1 EL rote Currypaste
250 ml Öl
400 g Kokosmilch (ungesüßt, Dose)
2 EL Kokosraspel
1 Zitrone (unbehandelt)

1.Zwiebel abziehen und würfeln. Paprika putzen, waschen, in Streifen teilen. Süßkartoffeln schälen, in mundgerechte Spalten schneiden.
Auberginen waschen, putzen, kleine Auberginen in dünne Scheiben schneiden, die große Aubergine zuvor längs vierteln.
Basilikum waschen und die Blättchen abzupfen.

2.Zwiebel mit der Currypaste in 2 EL heißem Öl 3 Minuten dünsten. Dann mit Kokosmilch und 300 ml Wasser 5 Minuten kochen lassen.
Süßkartoffeln und Paprika zugeben und in etwa 15 Minuten nicht zu weich garen.

3.Inzwischen das übrige Öl auf 180 Grad erhitzen. (Es ist heiß genug, wenn an einem Holzlöffel die Bläschen beginnen aufzusteigen.)
Auberginenstücke darin 1 Minute frittieren und auf Küchenpapier abfetten lassen.
Kokosraspel in einem Sieb im heißen Öl goldbraun frittieren.
Auberginenstücke mit Basilikum in das fertige Curry rühren, mit Kokosraspeln garnieren und mit Zitronenspalten servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.