Sate-Spieße | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Sate-Spieße

Rezept für 4 Portionen:

BEACHTEN: FLEISCH MUSS MIND. 1 STUNDE ZIEHEN

3 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 Zwiebel
2 TL Koriandersamen
5-6 EL Öl
1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
2-3 EL Sojasauce
1 TL Sambal Oelek (scharfe Würzpaste; im Asienregal)
700 g Hähnchenbrustfilets
125 g geröstete gesalzene Erdnusskerne
1 Limette (unbeh.)
1 EL milde gelbe Currypaste (ersatzweise 1-2 TL Currypulver)
200 ml Kokosmilch (ungesüßt; 1k Dose)
1 EL Zucker
Salz

1. Knoblauch abziehen, 2 Zehen fein hacken. Ingwer schälen, Zwiebel abziehen und beides fein würfeln.
Koriander zerstoßen. 1 EL Öl in einer Ranne erhitzen. Koriander mit Kreuzkümmel darin ca. 1 Minute anrösten.
Mit Knoblauch, Ingwer, Zwiebel, Sojasauce, Sambal Oelek pürieren.

2. Fleisch abbrausen, trockentupfen und waagrecht halbieren. Hälften längs halbieren.
Wellenförmig auf Spieße stecken, mit der Würzpaste marinieren, mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

3. Erdnüsse fein mahlen. Limette waschen, ein Stück Schale herunterschneiden. Frucht auspressen.
Übrigen Knoblauch hacken.

4. In einem Topf 2 EL Öl erwärmen. Currypaste und Knoblauch darin anrösten.
Die Kokosmilch, 1 EL Limettensaft, Limettenschale, Nüsse, Zucker zugeben, ca. 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Mit Salz und übrigem Limettensaft würzen.

5. Übriges Öl in einer Pfanne erhitzen. Spieße darin von jeder Seite goldbraun anbraten.
Mit der Erdnusssauce servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.