Rote Grütze | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Rote Grütze – der Nachtisch-Klassiker

Zu einem guten Essen gehört auch immer ein krönender Abschluss durch einen leckeren Nachtisch. Die Möglichkeiten sind sehr vielseitig, wobei sich viele für eine leckere Rote Grütze entscheiden.

Gerade im Norden Deutschlands ist die Rote Grütze in vielen verschiedenen Variationen überaus bebliebt und auf nahezu jeder Hochzeit zu finden. Lecker ist sie mit einer süßen Vanillesoße oder aber auch als Beilage zu einer frischen Waffel.

Damit ist die Rote Grütze nicht nur eine Leckerei für die warme Jahreszeit, sondern macht sich auch im Winter richtig gut.

Für das klassische Rezept einer Roten Grütze braucht man rote und schwarze Johannisbeeren, die mit Himbeeren gemixt werden. Es gibt auch Varianten, bei denen zusätzlich noch Erdbeeren oder Kirschen hinzugegeben werden.

Grieß-Kroketten mit roter Grütze

Rezept für 6 Portionen:

Für die rote Grütze:
400 g gemischte TK-Beerenfrüchte
1 mittelgroßer Apfel
8 EL Apfelsaft
4 EL Zucker
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
4 cl Orangenlikör

Für die Grieß-Kroketten:
1 l Milch
4 EL Zucker
2 EL abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange
180 g Grieß
1 Ei
100 g gehackte Haselnüsse

1. Die Beerenfrüchte auftauen lassen. Die Milch mit dem Zucker und der Orangenschale zum Kochen bringen.
Den Grieß einstreuen und unter Rühren in einigen Minuten zu einem dicken Brei ausquellen lassen.
Daraus 2 cm dicke Rollen formen, in feuchte Tücher wickeln und erkalten lassen.

2. Den Apfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Spalten schneiden.
Die aufgetauten Beeren mit dem Apfelsaft und dem Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
Die Apfelspalten zugeben. Das Puddingpulver mit etwas kaltem Wasser verquirlen, zur Fruchtmasse geben
und das Ganze unter Rühren kräftig aufkochen.

3. Die Grießrollen auswickeln und in 5 cm lange Stücke zerteilen.
Diese zuerst in dem verquirlten Ei und dann in den Nüssen wenden.
Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Röllchen darin unter vorsichtigem Wenden goldbraun braten.
Die rote Grütze mit dem Likör verfeinern und die Grießkroketten darauf anrichten.
Mit der Minze bestreut servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.