Pfannkuchen auf asiatische Art | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Pfannkuchen auf asiatische Art

Rezept für 4 Portionen:

Für die Pfannkuchen:
250 g Mehl
Salz
1/4 l Milch
1/4 l Mineralwasser
3 Eier (M)
Sojaöl zum Backen

Für das Gemüse:
375 g Möhren
Salz
125 g frische Sojasprossen
2 Bund Lauchzwiebeln
150 g (1/2 Dose) Bambusschösslinge
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 kleine rote Chilischote
2 Hähnchenbrustfilets (je ca. 120 g)
2 EL Sojaöl
2-3 EL Sojasoße
einige Spitzer Limetten- oder Zitronensaft
Pfeffer aus der Mühle

  1. Das Mehl mit dem Salz, der Milch, dem Mineralwasser sowie den Eiern zu einem glatten Teig verrühren.
    Zugedeckt 30 Minuten quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Möhren schälen, waschen und in dünne Stifte schneiden.
    In Salzwasser etwa 5 Minuten garen, dann abgießen und abtropfen lassen.
    Die Sojasprossen blanchieren, abgießen und abtropfen lassen.
    Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in 4-5 cm lange dünne Streifen schneiden.
    Den Bambus in dünne Stifte schneiden. Den Ingwer schälen und fein würfeln.
    Die Chilischote längs aufschneiden, die Kerne entfernen, die Schote ebenfalls fein würfeln.
    Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden.
  3. Das Öl erhitzen, die Hähnchenbruststreifen darin anbraten. Die Ingwer- und Chiliwürfel zufügen, die Sojasoße dazugeben.
    Das Gemüse zugeben und 2-3 Minuten schmoren. Alles mit dem Limetten- oder Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.
    Warm stellen.
  4. Jeweils etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und aus dem Teig dünne Pfannkuchen backen.
    Mit der Gemüsemischung auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.