Nudelsuppe mit Fleischbällchen

Rezept für 4 Portionen:

1,5 l Hühnerbrühe
240 g Hackfleisch vom Rind
200 g Weißkohlblätter
100 g asiatische Eiernudeln (dünn)
3 Schalotten
3 Zwiebeln
2 Karotten
2 rote Chilischoten
2 Zehen Knoblauch
6 EL ÖL
1 Ei
1 EL Speisestärke
1 TL Korianderpulver
1 Stück frischer Ingwer (3 cm)
Salz
Pfeffer

1.Die Eiernudeln in etwas Salzwasser bissfest garen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
Die Weißkohlblätter waschen, trockentupfen und in 0,5 cm breite Streifen schneiden.
Die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden.
Den Ingwer schälen und klein hacken. Die Karotten schälen und fein hobeln oder in dünne Stifte schneiden.
Die Chilischoten waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden.

2.3 EL Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten- und Knoblauchwürfel sowie den gehackten Ingwer dazugeben und gelb anschwitzen.
1 1/2 EL davon abnehmen und in eine separate Schüssel geben.
Karotten hinzufügen und 4 Minuten garen, dann den Weißkohl hinzufügen und ca. 3 Minuten weiterbraten.

3.In der Zwischenzeit das Hackfleisch zu dem 1 1/2 EL Schalotten-Knoblauch-Ingwer- Gemisch in die Schüssel geben,
Ei und Speisestärke hinzufügen und alles gut untermengen.
Mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken und walnussgroße Bällchen formen.

4.Das Gemüse mit der Hühnerbrühe ablöschen, zum Kochen bringen und die Fleischbällchen hinzufügen.
Flamme sofort herunterschalten und das Ganze ca. 4 Minuten garen lassen.
Die Eiernudeln in die heiße Suppe geben, nochmals abschmecken.
Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden, in dem restlichen Öl goldbraun knusprig frittieren und zusammen mit den Chilistreifen über die Suppe streuen oder separat dazu reichen.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.