Merlanröllchen im Reisblatt | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Merlanröllchen im Reisblatt

Rezept für 4 Portionen:

300 g Merlanfilet
1 Stück Ingwer (etwa 1 cm)
1/2 Knoblauchzehe
2 EL Sojasauce
2 EL Reiswein oder trockener Sherry (Fino)
1 Msp. Sambal Oelek (asiatische Würzpaste, sehr scharf)
Saft von 1/2 Zitrone
1 EL Sesamöl
16 Reispapierblätter (16 cm, im Asienladen)
1 Stange Lauch
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 Eiweiß zum Bestreichen
Öl zum Frittieren
süßsaure Chilisauce

1. Das Merlanfilet unter kaltem Wasser abbrausen und sehr gut trockentupfen.
Von eventuellen Gräten befreien und den Fisch in feine Streifen schneiden.

2. Ingwer schälen, Knoblauch abziehen.
Beides sehr fein würfeln und mit Sojasauce, Reiswein oder Sherry, Sambal, Zitronensaft und Sesamöl verrühren.
Fisch darunter mischen und unter gelegentlichem Wenden 20 Minuten ziehen lassen.

3. Reispapierblätter mit Wasser besprühen oder zwischen feuchte Tücher legen, bis sie weich und formbar sind.

4. Den Lauch putzen, in sehr dünne Streifen schneiden, im Sieb waschen und gut abtropfen lassen.
Lauchstreifen unter den Fisch mischen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Mischung auf die Reispapierblätter verteilen, diese seitlich über die Füllung klappen,
mit etwas verquirltem Eiweiß bestreichen und zu kleinen Röllchen wickeln.
In heißem Öl goldbraun frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit süßsaurer Chilisauce servieren.

5. TIPP:
Nach Wunsch können Sie Salatblätter dazureichen, damit man die frittierten Röllchen darin einwickeln kann;
gegessen werden sie aus der Hand.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.