Linsencurry mit Bananen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Linsencurry mit Bananen

Rezept für 4 Portionen:

2 mittelgroße Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
je 1 Stück frischer Ingwer und Galgant (a 2 cm; Galgant gibt’s in Asienläden)
200 g geschälte rote Linsen
Salz
1 TL gemahlene Kurkuma
etwa 2 Msp. Cayennepfeffer
6 EL Öl
1 TL gemahlener Koriander
1/2 TL Kreuzkümmel
1-2 TL rote Currypaste (aus dem Asienladen)
2 Kochbananen (ersatzweise 2 unreife Bananen)

1.Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Ingwer und Galgant schälen. Alles fein hacken.
Die Linsen in einem Sieb mit kaltem Wasser abbrausen, dann mit etwa 1/2 l Wasser aufkochen. Salz, Kurkuma und
1 Messerspitze Cayennepfeffer zufügen. Linsen mit halb aufgelegtem Deckel bei kleiner Hitze in ca. 15 Minuten garen.

2.Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Galgant in 4 EL erhitztem Öl glasig dünsten.
Koriander, Kreuzkümmel und übrigen Cayennepfeffer darüber streuen und Currypaste unterrühren.
Alles goldbraun braten, mit einigen Esslöffeln Wasser ablöschen und 10 Minuten vor Ende der Garzeit unter die Linsen mischen.

3.Bananen schälen, längs in 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Übriges Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Bananenscheiben darin auf beiden Seiten goldgelb braten.
Linsencurry mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und die Hälfte der Bananen untermischen.
Das Curry in tiefe Teller verteilen und mit Bananen dekoriert servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.