Inside-Out-Rollen mit Rindfleisch-Teriyaki | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Inside-Out-Rollen mit Rindfleisch-Teriyaki

Rezept für 24 Stück:

150 g Hüftsteak, Fettrand abgeschnitten
1 EL Teriyaki-Sauce
1 EL Öl
1 Portion frisch zubereiteter Sushi-Reis
6 geröstete Nori-Blätter
2 Frühlingszwiebeln, in schmale Streifen geschnitten
3 EL geröstete Sesamsaat

1.Das Steak mit einem Fleischklopfer oder Nudelholz flach und zart klopfen. In der Teriyaki-Sauce wenden und eine Stunde marinieren.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Steak von jeder Seite 3 Minuten braten. Anschließend in dünne Streifen schneiden.

2.Den Reis in 6 gleich große Portionen teilen. Die Sushi-Matte mit Frischhaltefolie auslegen, damit der Reis nicht daran kleben bleibt.
Ein Nori-Blatt miL der glänzenden Seite nach unten auf die Matte legen und mit nassen Händen 1 Portion Reis gleichmäßig und lückenlos darauf verteilen.
Das Nori-Blatt umdrehen, sodass die Reisschicht auf der mit Frischhaltefolie ausgelegten Matte liegt.
Ein Sechstel der Rindfleisch-Streifen an einem langen Ende auslegen, darüber Frühlingszwiebeln verteilen und diese mit etwas Sesamsaat bestreuen.

3.Zum Rollen die Matte an dem Ende mit den Zutaten nach oben umschlagen und an der Nori-Kante mit Rollen beginnen. Die Matte nach oben ziehen und dabei mit gleichmäßigem, leichtem Druck weiterrollen.
Die restliche Sesamsaat auf einen Teller geben. Die Rolle von der Matte nehmen. Die Sushi-Rolle so in der Sesamsaat wälzen, dass der Reis mit Sesam bedeckt ist.

4.Die Rolle mit einem angefeuchteten, sehr scharfen Messer in 4 gleich große Stücke schneiden.Wenn Sie kein scharfes Messer verwenden, wird die Rolle beim Schneiden zerdrückt.
Die Stücke mit der Schnittseite nach unten auf einem Teller anrichten.
Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.