Indische Hühnchentaschen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Indische Hühnchentaschen

Rezept für 10 Stück

Für den Teig:
250 g Mehl
250 g Margarine
200 g Magerquark
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
Mehl zum Ausrollen
Margarine für das Blech

Für die Füllung:
300 g Hühnerbrustfilet
100 g Creme fraTche
1 TL Currypulver
Salz
Öl

1. Den Quark auf einem Sieb gut abtropfen lassen und anschließend zusammen mit den restlichen Teigzutaten verkneten.
Den Teig in eine Schüssel geben, abdecken und 1 Stunde ruhen lassen.

2. In der Zwischenzeit das Hühnchenfleisch in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne schwenken, bis das Fleisch durchgebraten ist.
Mit Salz und Curry würzen, gut durchrühren und vom Herd nehmen.
Creme fraiche unterrühren und die Füllung abschmecken.

3. Den Teig halbieren, auf einer bemehlten Fläche ausrollen und 5 Quadrate von 10 x 10 cm ausschneiden.
Die Hälfte der Füllung auf den Teigquadraten verteilen. Von jedem Teigquadrat die andere Teighälfte überschlagen,
sodass jeweils ein Dreieck entsteht und die Teigränder mit einer Gabel andrücken.
Mit der zweiten Teighälfte und der restlichen Füllung ebenso verfahren.

4. Die Teigtaschen auf einem gefetteten Blech im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.

5. Tipp:
Wer es noch typischer mag, kann die Füllung zusätzlich mit etwas gemahlenem Zimt würzen.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.