Huhn-Teriyaki-Rollen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Huhn-Teriyaki-Rollen

Rezept für 24 Stück:

1 Hähnchenbrustfilet, in Streifen geschnitten
2 EL Teriyaki-Sauce
1 EL Öl
1 Portion frisch zubereiteter Sushi-Reis
6 geröstete Nori-Blätter
5-cm-Stück Gurke, geschält und in Streifen geschnitten

Zum Servieren:
japanische Sojasauce (Shoyu)
Wasabi
eingelegter Ingwer

1.Den Backofengrill vorheizen. Die Filetstreifen erst in Teriyaki-Sauce, dann in Öl wenden und in eine mit Alufolie ausgekleidete Grillpfannc legen.
Das Heisch etwa 4 Minuten grillen, dabei wenden. Mit dem Garsud in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

2.Den Reis in 6 gleich große Portionen teilen. Ein Nori-Blatt mit der glänzenden Seite nach unten auf eine Sushi-Matte legen und mit nassen Händen 1 Portion Reis gleichmäßig darauf verteilen, dabei an der hinteren Kante 1 cm Nori frei lassen.
Den Reis weder zerdrücken noch die Schicht zu dick auftragen, das Nori sollte durch den Reis hindurchschimmern.
Die Filetstreifen in einer Reihe vorne auf dem Reis verteilen, dahinter eine Reihe Gurkenstreifen auslegen.

3.Zum Rollen die Matte an dem Ende mit den Zutaten nach oben umschlagen und an der Nori-Kante mit Rollen beginnen. Die Matte nach oben ziehen und dabei mit gleichmäßigem, leichtem Druck weiterrollen.
Die obere Kante der Sushi-Rolle mit Wasser anfeuchten, um sie zu verschließen.

4.Die Rolle von der Matte nehmen und mit einem angefeuchteten, sehr scharfen Messer in 4 gleich große Stücke schneiden.
Die Stücke mit der Schniftseitc nach unten auf einem Teller anrichten. Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren.
Mit Sojasauce, Wasabi und eingelegtem Ingwer servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.