Hühnerspießchen mit Erdnußsauce | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Hühnerspießchen mit Erdnußsauce

Rezept für 4 Portionen:

4 Hühnerbrüste,
1 Tasse frisch geraspelte Kokosnuß,
4 kleine Zwiebeln,
4 Knoblauchzehen,
1 TL brauner Rohrzucker,
1 TL Salz,
1 EL gemahlener Ingwer,
1 TL Safran,
2 kleine, entkernte Schoten Cayennepfeffer (gemahlen),
1 TL gemahlener Koriandersamen,
1 TL Fischpaste,
3 EL Öl.

Für die Erdnußsauce:
6 EL Erdnußöl,
3 Knoblauchzehen,
1/2 Zwiebel,
2 kleine, getrocknete Chilischoten,
1 TL Fischpaste,
1 EL Zitronensaft,
1 EL Sojasauce,
4-5 EL Erdnußbutter,
1 EL Rohrzucker

1. Hühnerbrüste von den Knochen lösen und in kleine Scheiben schneiden.
Aus der geraspelten Kokosnuß, den geriebenen Zwiebeln und Knoblauchzehen, den gemahlenen Gewürzen und der Fischpaste eine Marinade herstellen.
Das Hühnerfleisch fest in die Mischung drücken, mehrmals wenden und etwa 1 Stunde marinieren.
Die Fleischstücke auf Spieße stecken, mit Öl bepinseln und auf dem Grill 8-10 Minuten grillen.

2. Erdnußsauce:
Öl erhitzen. Knoblauch, Zwiebel und Chilischoten kleinhacken oder -reiben und einzeln in Öl kurz anrösten, herausnehmen, zur Seite stellen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Im restlichen Öl Fischpaste mit Zitronensaft und Sojasauce erhitzen, die Erdnußbutter hinzufügen.
1/8 Liter Wasser (oder Kokosmilch) aufgießen und weiterkochen, bis eine glatte Masse entsteht.
Abkühlen lassen, die gerösteten Zwiebeln, Knoblauch, Chilies und den Zucker untermischen.
Hühnerspieße mit der Sauce servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.