Hühner-Curry | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Hühner-Curry

Rezept für 4 Portionen:

Ca. 300 g Kürbis (ungeschält gewogen)
500 g Hähnchenbrustfilet
2 Schalotten
1 Limette (unbehandelt)
3 kleine Chilischoten
4 Stängel glatte Petersilie
1/2 Bund Basilikum
2 EL Öl
1 EL grüne Currypaste (ersatzweise 1 TL Currypulver)
1 Msp. Cayennepfeffer
400 ml Kokosmilch (ungesüßt; aus der Dose)
Zucker
Salz

1. Kürbis schälen, die Kerne herausschaben, Fruchtfleisch klein würfeln.
Hähnchen kalt abbrausen, trockentupfen und in Streifen teilen. Schalotten abziehen und fein würfeln.
Limette heiß waschen, trockenreiben und ein Stück Schale herunterschneiden. Den Saft auspressen.

2. Chilies waschen. Petersilie und Basilikum abbrausen, trockenschütteln.
Petersilienblättchen grob hacken, Basilikumblättchen in feine Streifen schneiden.

3. Öl in einem Topf oder im Wok erhitzen. Hähnchenfleisch darin goldbraun anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.

4. Schalotten im Bratfett andünsten. Currypaste und Cayennepfeffer miterhitzen.
Die Hälfte der Kokosmilch angießen, Limettenschale, 2 EL Limettensaft und Chilischoten zugeben und 2 Minuten köcheln lassen.

5. Kürbis und restliche Kokosmilch zufügen und 5-8 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
Zum Schluss Kräuter und Fleisch unterheben.
Mit Zucker, Salz und übrigem Limettensaft würzig abschmecken.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.