Gedämpfte Wan-Tans | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Gedämpfte Wan-Tans

Rezept für 4 Portionen:

Etwa 20 TK Wan-Tan-Blätter
150 g Schweinefilet
100 g rohe Tiefseegarnelen (ohne Schale)
2 Lauchzwiebeln
1 Möhre
2 TL Chilisauce
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL Speisestärke
Salz
Soja- und Chilisause zum Dippen

AUSSERDEM:
Chinakohlblätter zum Dämpfen

1. Die Wan-Tans auftauen lassen.
Filet in dünne Scheiben teilen, fein hacken. Garnelen am Rücken entlang einschneiden, jeweils den schwarzen Darmfaden entfernen.
Garnelen abbrausen, trockentupfen, ebenso fein hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in feine Röllchen teilen.
Möhre putzen, schälen und grob raspeln.

2. Fleisch, Garnelen und Gemüse mit Chilisauce, Ingwer und Speisestärke mischen und mit Salz abschmecken. 30 Minuten kühlen.
Wan-Tans mit Wasser bestreichen.
Je 2 TL der Füllung in die Mitte setzen,Teigblätter hochziehen, darum formen, so dass nach oben offene Päckchen entstehen.

3. Einen Wok oder großen Topf gut 3 cm hoch mit Wasser füllen, dieses aufkochen.
Dämpfkorb mit Chinakohlblättern auslegen, Wan-Tans hineinsetzen.
Korb fest verschließen und über das Wasser in den Wok oder Topf setzen.
Wan-Tans in 8-10 Minuten bissfest dämpfen – dabei nicht den Deckel heben, da sonst zu viel Dampf und Hitze entweichen.
Wan-Tans mit Soja- und Chilisauce zum Dippen servieren.

4. TIPP:
Statt eines Dämpfkorbs kann auch ein Dämpftopf bzw. Dämpfeinsatz aus Metall verwendet werden.
Diesen ebenso mit Kohl auslegen und darauf achten, dass das Wasser weit genug unter dem Einsatz bzw. Korb ist.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.