Gebratener Reis | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Gebratener Reis

Rezept für 4 Portionen:

BITTE BEACHTEN: REIS MUSS ÜBER NACHT AUSKÜHLEN

180 g Duft- oder Basmati-Reis
2 Eier
4 EL Öl
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (2 cm)
150 g Tofu
1 Stange Lauch
2 Möhren
2 Scheiben frische Ananas (ersatzw. aus der Dose)
4 Zweige Koriandergrün
1 EL Sojasauce

1. Reis in einem Sieb 1 Minute kalt abbrausen und in 750 ml kochendes Wasser geben.
Aufkochen, zugedeckt bei kleiner Hitze 15 Minuten quellen lassen, bis die ganze Flüssigkeit aufgesogen ist.
Vom Herd ziehen und weitere 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
Den Reis mit der Gabel auflockern, auf ein Blech streichen und über Nacht völlig auskühlen lassen.

2. Eier verquirlen. Im Wok oder in einer tiefen Pfanne 1 EL Öl erhitzen, Eier darin unter Rühren stocken lassen.
Das Omelett abkühlen lassen, in Streifen teilen.

3. Knoblauch abziehen, Ingwer schälen, beides fein würfeln. Tofu in Würfel schneiden.
Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Möhren schälen, längs halbieren, in dünne Scheiben teilen.
Ananas in Stücke schneiden.

4. Restliches Öl im Wok stark erhitzen, Knoblauch und Ingwer darin 10 Sekunden unter Rühren braten.
Hitze reduzieren, Tofu 30 Sekunden mitbraten, Lauch, Möhren und Ananas 2-3 Minuten mitbraten.
Reis zugeben und bei starker Hitze weitere 3-4 Minuten braten. Koriander abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen.
Omelett-Streifen, Sojasauce und Korianderblättchen unterziehen und servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.