Futomaki | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Futomaki

Rezept für 4 Portionen:

Für das Omelett:
4 Eier
2 EL Reiswein
2 EL Öl
1 EL Zucker Sojasauce
Prise Salz

Für die Pilze:
500 ml Wasser
10 getrocknete Shiitake-Pilze
8 EL Sojasauce
2 EL Zucker

Außerdem:
500 g zubereiteter Sushi-Reis
100 g eingelegter Ingwer
4 Nori-Blätter
4 Surimi
4 EL heller Sesam
4 EL Essig
1 EL Wasser
Sojasauce
Wasabi

1.Zuerst das Omelett zubereiten: Eier mit den restlichen Zutaten (außer dem Öl) verschlagen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Eiermasse hineingeben und zu einem festen Omelett ausbacken.
Anschließend abkühlen lassen und in 1 cm breite Streifen schneiden.

2.250 ml Wasser zum Kochen bringen, die Shiitake-Pilze damit übergießen, Sojasauce und Zucker hinzufügen
und das Ganze 10 Minuten ziehen lassen. Danach über einem Sieb abgießen und das Einweichwasser auffangen.

3.Die Pilze in Streifen schneiden. Die Surimi der Länge nach halbieren.
Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Die Nori-Blätter in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten.
Den Ingwer abtropfen lassen. Essig und Wasser miteinander vermischen und die Hände damit befeuchten.

4.1 Nori-Blatt auf die Bambusmatte geben und ein Viertel von dem Reis darauf verteilen, dabei am oberen Rand ca. 2 cm frei lassen.
Den Reis flach drücken und einen ca. 1 cm breiten Streifen in der Mitte von rechts nach links dünn mit Wasabi bestreichen.
Mit je einem Viertel vom Omelett, Surimi, Sesam und von den Pilzen darauf verteilen.

5.Die Bambusmatte anheben und aufrollen, dabei die Zutaten fest zusammendrücken.
Die Hände mit Essigwasser benetzen und die Rolle mit den Händen nachformen.
Ein scharfes Messer in das Essigwasser tauchen und die Rolle in gleich große Stücke schneiden.
Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren.
Die Sushis mit eingelegtem Ingwer, Sojasauce und Wasabi servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.