Frühlingsrollen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Frühlingsrollen

Rezept für 20 Stück

20 TK-Teigblätter für Frühlingsrollen (20 x 20 cm)
150 g gekochte geschälte Krabben
150 g Hackfleisch vom Schwein
100 g Mungobohnenkeime (Dose)
50 g Glasnudeln
50 g Karotten
4 Frühlingszwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 Eiweiß
3 EL Erdnussöl
2 EL Fischsauce
1 EL Austernsauce
1/2 TL gehackte rote Chilischote
1/2 TL Salz
Öl zum Ausbacken

1.Die Teigblätter mit einem feuchten Tuch abdecken und langsam auftauen lassen.
Die Mungobohnenkeime auf einem Sieb abtropfen lassen.
Die Glasnudeln 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, anschließend in 4 cm lange Stücke schneiden und abtropfen lassen.

2.Die Karotten schälen, waschen und in ganz feine Streifen schneiden.
Die Frühlingszwiebeln putzen und mit dem hellgrünen Lauchansatz in feine Würfel schneiden.
Den Knoblauch schälen und durchpressen.

3.Das Erdnussöl in einem Wok oder in einer tiefen Pfanne erhitzen, Knoblauch und Frühlingszwiebeln darin kurz anbraten.
Hackfleisch, Mungobohnenkeime und Karotten hinzufügen und unterständigem Rühren 2 Minuten braten.
Die Krabben hinzufügen und 1 Minute mitbraten. Die Glasnudeln dazugeben und vorsichtig unterheben.

4.Mit Fisch-und Austernsauce, Chilischote und Salz würzen und abschmecken.
In die Mitte jedes Teigblattes 2 EL von der Füllung geben.
Die Teigränder mit dem verschlagenen Eiweiß bestreichen, die Teigblätter an den Seiten einschlagen und aufrollen.
Das Ende fest andrücken.
Das Öl erhitzen und die Frühlingsrollen darin portionsweise goldgelb ausbacken.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.