Frühlingsrollen „Chinesische Art" | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Frühlingsrollen „Chinesische Art“

Rezept für 4 Portionen:

24 TK-Teigblätter für Frühlingsrollen (je 12,5×12,5 cm; Asienladen)
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
200 g Möhren
1 rote Paprikaschote
100 g Sojasprossen
150 g Hähnchenbrustfilet
10 g frischer Ingwer
2 EL Öl
3 EL Sojasoße
etwa 1 TL Sambal Oelek
Frittierfett zum Ausbacken
100 ml Chilisoße süßsauer

1.Die Teigblätter auftauen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
Den Knoblauch pellen und sehr fein hacken. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden.
Die Paprikaschote waschen, vierteln, von den weißen Trennwänden sowie Kernen befreien und in Würfel schneiden.

2.Die Sojasprossen abbrausen und gut abtropfen lassen. Das Fleisch in 2 cm lange, sehr feine Streifen schneiden.
Den Ingwer schälen und sehr fein hacken.

3.Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
Den Knoblauch, die Möhren, die Paprika sowie den Ingwer bei starker Hitze darin anbraten.
Das Fleisch hinzufügen und alles noch 3 Minuten weiterbraten. Die Hitze herunterschalten.
Die Frühlingszwiebeln und die Sojasprossen zufügen. Die Sojasoße unterrühren, mit Sambal Oelek abschmecken.

4.Das Ausbackfett in einer Fritteuse auf 180°C erhitzen. Die Ränder der aufgetauten Teigblätter mit Wasser bepinseln.
Auf jedes Teigquadrat etwas Füllung geben.
Je zwei gegenüberliegende Seiten nach innen klappen, das Teigblatt einrollen.
Die Röllchen etwa 4 Minuten frittieren, bis sie goldbraun sind.
Kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann servieren.
Dazu die Chilisoße reichen.

Comments are closed.