Fritierte Garnelentäschcnen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Fritierte Garnelentäschcnen

Rezept für 20 Stück:

20 Wan-Tan-Teigplatten (TK)
20 Stängel Schnittlauch
200 g rohe geschälte Krabben
80 g Wasserkastanien (Dose)
4 Frühlingszwiebeln
1 Zehe Knoblauch
1/4 – 1/2 rote Chilischote
1 EL Sojasauce
1 EL thailändische Fischsauce
Öl zum Ausbacken

1. Die Teigplatten unter einem feuchten Geschirrtuch auftauen lassen, damit sie nicht austrocknen.
Den Schnittlauch waschen und trockenschütteln.
Die Krabben unter kaltem Wasser abspülen und trockentupfen, in ein hohes Mixgefäß geben.
Die Wasserkastanien abgießen, vierteln und zu den Krabben geben.

2. Die Frühlingszwiebeln putzen und die Zwiebeln mit dem hellgrünen Lauch in kleinere Stücke schneiden, zu den Krabben geben.
Den Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden und hinzufügen. Die Chilischote waschen, trocknen, halbieren und entkernen.
Eine Hälfte oder ein Viertel in Streifen schneiden und zu den anderen Zutaten geben.
Sojasauce und Fischsauce hinzufügen.

3. Das Ganze mit dem Mixstab zu einer breiigen Masse pürieren, abschmecken und eventuell nachwürzen.
Die Wan-Tan-Platten ausbreiten und in die Mitte etwas Füllung geben.
Die vier Teigecken nach oben zusammenziehen und fest drücken oder etwas eindrehen und mit einem Schnittlauchstängel zusammenbinden.

4. Das Öl in einem Wok oder einem tiefen Topf erhitzen und die Teigtäschchen portionsweise goldbraun frittieren (am besten erst einmal eins probieren).
Dazu serviert man süßsaure Sauce.

5. Tipp:
Das Zusammenbinden mit Schnittlauch erfordert ein bisschen Übung, aber mit etwas Geduld stellt sich der Erfolg schnell ein.
Falls der Schnittlauch beim Frittieren zu dunkel wird, kann man die fertigen Teigtäschchen noch mal mit frischem Schnittlauch umwickeln.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.