Fischspießchen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Fischspießchen

Rezept für 4 Portionen:

Yakitori-Soße:
40 ml Sojasoße,
20 g brauner Zucker,
2 TL Sake

Fischspießchen:
1 Zitrone,
250 g Seeteufelfilet,
2 Stangen Lauchzwiebeln,
1 Baby-Ananas;
2 EL Öl

1. Für die Yakitori-Soße:
Sojasoße, Zucker und Sake in einem Topf erhitzen, bis der Zucker gelöst ist.
Soße köcheln lassen, bis ein dünner Sirup entstanden ist.
Abkühlen lassen.

2. Für die Fischspießchen:
Kurze Holzspieße 10 Minuten in kaltes Wasser legen.
Zitrone auspressen. Fischfilets abspülen, trocken tupfen und in große Würfel schneiden.
Mit etwas Zitronensaft beträufeln.

3. Lauchzwiebel putzen, abspülen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Baby-Ananas schälen.
Ananas in Scheiben schneiden und den harten Strunk in der Mine entfernen.
Fruchtfleisch in 1 cm breite Stücke schneiden.

4. Fischwürfel, Lauchzwiebel und Ananasstücke abwechselnd auf die Spieße stecken.
Mit der Yakitori-Soße bestreichen.
Spieße im heißen öl von jeder Seite etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze braten
oder in einer gefetteten Form im vorgheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad)
und eingeschaltetem Grill 3—4 Minuten garen.
Zwischendurch mit der Soße bestreichen.
Restliche Soße zu den Spießen reichen.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.