Fischfilet auf asiatisch | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Fischfilet auf asiatisch

Rezept für 4 Portionen:

200 g Shitake-Pilze oder braune Champignons,
1 Karotte,
1 Schalotte,
1 Knoblauchzehe,
1 rote und 1 grüne Paprika,
1 Frühlingszwiebel,
1/2 Tasse Sake (japanischer Reiswein) oder 1 Tasse Apfelsaft,
1 EL Honig,
3 EL Sojasoße,
1 EL Kartoffel- oder Maismehl,
400 g Fischfilet, zum Beispiel Kabeljau, Rotbarsch oder Scholle,
1 EL Zitronensaft,
1 TL Wasabi-Pulver,
2 EL Kartoffel- oder Maismehl,
2 EL Sesamöl

1. Pilze putzen und in feine Scheiben schneiden.
Stiele der Shitake eventuell entfernen, Karotte bürsten und in Scheiben schneiden.
Schalotte schälen, in Streifen schneiden. Paprika putzen und in Streifen schneiden.
Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

2. Sake, Honig und Sojasoße in einem Topf verrühren.
Kartoffelmehl mit 2 EL Wasser verrühren. Sake-Sojamischung zum Kochen bringen und das Gemüse ohne die Frühlingszwiebeln 5 Minuten bei milder Hitze garen.
Das Mehl-Wassergemisch zugeben und eindicken.

3. Fischfilet in 3 mal 4 cm große Abschnitte schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
Mehl und Wasabi auf einen Teller geben, mischen und den Fisch darin wenden.
Filet bei mittlerer Hitze in Öl von jeder Seite (etwa 2 Minuten) knusprig braten.
Gemüse und Fischfilet auf Tellern anrichten und darüber die Zwiebelstreifen geben.

4. Dazu passt Reis mit Wildreis.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.