Fischbällchen auf Zitronengras | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Fischbällchen auf Zitronengras

Rezept für 4 Portionen:

600 g weißes Fischfilet (z.B. Kabeljau)
1 Lauchzwiebel
1 Stück frischer Ingwer (3 cm)
4 EL Fischsauce (Fertigprodukt)
2 TL Zucker
1/2 TL Salz 1 Ei
50 g Kokosraspel
125 ml Kokosmilch (ungesüßt; Dose)
6 Stängel Zitronengras
2 Limetten

1. Fisch in kleine Stücke hacken. Lauchzwiebel putzen, waschen, hacken.
Ingwer schälen, reiben. Fisch, Lauchzwiebel und Ingwer mit 2 EL Fischsauce, Zucker, Salz, Ei und Kokosraspeln mischen und zugedeckt 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.
Koriander waschen, Blättchen hacken, mit restlicher Fischsauce und Kokosmilch verrühren.

2. Backofen-Grill anheizen oder Ofen auf höchste Stufe schalten.
Zitronengras waschen, putzen, von den harten Außenhüllen befreien. Stängel auf etwa 15 cm kürzen, längs halbieren.
Fisch samt Marinade portionsweise im Mixer pürieren, zu walnussgroßen Bällchen formen, diese auf die Zitronengrasstängel stecken.
Limetten waschen, halbieren.

3. Spieße unterm Grill oder auf dem Rost auf oberster Schiene in 3-4 Minuten rundum grillen.
Zugleich Limetten auf der Schnittfläche grillen, bis diese dunkel wird.
Spieße mit Limetten zum Beträufeln und mit Dip servieren.

4. TIPP:
Statt die Spieße zu marinieren, können Sie sie auch mit der Teriyaki-Marinade bestreichen und in der Pfanne braten oder frittieren.
Auch mal probieren: Frische Ananasstücke zwischen die Fischbällchen stecken.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.