Enten-Curry | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Enten-Curry

Rezept für 4 Portionen:

400 g Entenbrustfilet
1 Ananas (ca. 1,3 kg; ergibt ca. 800 g Fruchtfleisch)
1 Bund Lauchzwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück Ingwer (ca. 30 g)
2 EL Öl
1 EL Currypaste (Asienregal)
400 ml Kokosmilch (ungesüßt; Dose)
1 Dose geschälte Tomaten (Abtropfgewicht: 250 g)
Salz
Pfeffer
etwas Limettensaft

1. Fleisch waschen, trockentupfen, Haut kreuzweise einschneiden.
Mit der Haut nach unten in eine kalte, beschichtete Ranne legen.
Bei kleiner Hitze von jeder Seite etwa 8 Minuten braten.

2. Inzwischen von der Ananas Blattschopf und Boden abschneiden. Frucht schälen, braune „Augen“ herausschneiden.
Ananas vierteln, harten Mittelstrunk wegschneiden und das Fruchtfleisch quer in Stücke teilen.

3. Lauchzwiebeln putzen, abbrausen, schräg in Ringe teilen. Knoblauch abziehen, durchpressen.
Ingwer schälen, fein reiben.

4. Öl im Wok oder in der Ranne erhitzen, Currypaste, Ingwer und Knoblauch darin anbraten.
Kokosmilch und Tomaten zugeben, aufkochen und 10 Minuten einköcheln.
Hitze reduzieren, Entenbrust in Streifen, Ananas und Lauchzwiebeln zugeben und heiß werden lassen.
Mit Salz, Reffer und Limettensaft würzen.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.