Dreieckige Garnelen-Toasts

Rezept für 6 Portionen:

6 Scheiben Toastbrot
250 g rohe Tiefseeqarnelen (ohne Schale)
10 Halme Thai-Schnittlauch (ersatzweise 1 Bund Schnittlauch)
2 Limetten
2 TL Austernsauce (Fertigprodukt)
2 TL Speisestärke
1/2 TL frisch geriebener Ingwer
1 Eigelb (Ei: Größe M)
Salz
Pfeffer
Frittierfett

1. Toasts auf einem Gitter 1 Stunde antrocknen lassen, entrinden und jeweils zweimal diagonal in 4 Ecken teilen.
Garnelen der Länge nach aufschneiden und jeweils den schwarzen Darmfaden entfernen,
Garnelen kalt abbrausen, trockentupfen und nicht zu fein hacken. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden.
Limetten heiß waschen und in Spalten schneiden.

2. Garnelen, Schnittlauch, Austernsauce, Stärke und Ingwer vermengen.
Das verquirlte Eigelb einrühren, so dass eine streichbare Masse entsteht.
Salzen, pfeffern, auf die Toasts streichen und dabei etwas andrücken.
Toasts 10 Minuten stehen lassen.

3. Einen Wok oder großen Topf 4 cm hoch mit Frittierfett füllen und dieses auf 180 Grad erhitzen. (Das Fett ist heiß genug, wenn an einem Holzlöffelstiel, den man ins Fett hält, Bläschen aufsteigen.)
Die Toastecken portionsweise mit dem Belag nach unten ins heiße Fett legen und etwa 30 Sekunden frittieren. (Vorsicht, es kann spritzen!)
Die Toasts kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Limettenspalten servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.