Curry-Garnelen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Curry-Garnelen

Rezept für 4 Portionen:

6 EL Mehl
1 EL Speisestärke
1/2 TL Backpulver
1 EL Fischsauce (Fertigprodukt)
1 TL rote Currypaste
20 rohe Tiefseegarnelen (mit Schale)
Fett zum Frittieren
Salz
süße Chilisauce zum Dippen

1. Mehl mit Stärke und Backpulver verrühren, Fischsauce mit Currypaste verrühren.
Beides mit 100 ml Wasser zu einem glatten, nicht zu dickflüssigen Teig rühren und 15 Minuten quellen lassen.

2. Die Garnelen so aus den Schalen lösen, dass die Schalenspitze am Schwanz nicht entfernt wird.
Am Rücken entlang einschneiden und jeweils den schwarzen Darmfaden entfernen.
Das Frittierfett auf 180 Grad erhitzen. (Das Fett ist heiß genug, wenn an einem Holzlöffel die Bläschen beginnen aufzusteigen.)

3. Garnelen salzen, an der Schale nehmen und in den Teig tauchen.
Portionsweise in 1-2 Minuten im heißen Fett goldgelb ausbacken, so dass sie sich leicht kräuseln und sich die Schale rot färbt.
Mit Chilisauce zum Dippen servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.