Congee mit Hühnerbrust | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Congee mit Hühnerbrust

Rezept für 4 Portionen:

BITTE BEACHTEN: REIS MUSS ÜBER NACHT EINWEICHEN

100 g Langkornreis
1/2 TL Salz
1 Stück Ingwer (3 cm)
2 Hähnchenbrustfilets
150 g chinesische Schweine^fleischwurstchen (gibt es vakuumverpackt oder gefroren im Asienladen; ersatzweise luftgetrocknete Salami)
2 Lauchzwiebeln
2 EL Öl
2 hart gekochte Eier (Größe M)
Sojasauce und Sesamöl

1. Den Reis in einer Schüssel mehrmals mit kaltem Wasser abbrausen, bis klares Wasser abläuft.
Langkornreis mit Salz über Nacht bei Zimmertemperatur in 750 ml Wasser einweichen.

2. Ingwer schälen, mit 1,2 I Wasser aufkochen, Hähnchenbrustfilets und Würstchen hineinlegen und 15 Minuten leicht köcheln lassen.
Hähnchen und Wurst herausnehmen, abkühlen lassen. Reis samt Flüssigkeit zugießen und aufkochen. In 1-1,5Stunden unter gelegentlichem Rühren zu einem weichen, suppigen Brei kochen.

3. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen, in Ringe schneiden. In heißem Öl langsam bräunen lassen.
Eier pellen, in Scheiben schneiden. Hähnchenbrustfilets und Wurst in mundgerechte Stücke teilen.

4. Hähnchenbrust und Wurst unter den Congee rühren und darin erhitzen. Den Congee auf Schalen verteilen, mit Lauchzwiebeln
Eiern, belegen und nach Geschmack mit Sojasauce und Sesamöl beträufeln.

5. TIPP:
Dieses Gericht ist typisch fürs zweite Frühstück in Südchina und Südostasien und ähnlich vielfältig und bekömmlich wie ein europäisches Müsli, auch wenn die Zutaten ganz andere sind.
So kann man es noch mit Garnelen, Muscheln, getrocknetem Fisch oder gekochtem Rindfleisch anreichern, mit Chili verschärfen oder mit Limettenblätter aromatisieren und mit gerösteten Erdnusskernen oder gebratenem Knoblauch vollenden -und das sind nur einige Beispiele.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.