Chinesisches Schmorhähnchen | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Chinesisches Schmorhähnchen

Rezept für 4 Portionen:

1 Brathähnchen (ca. 1 kg)
500 ml Hühnerbrühe
5 getrocknete Shiitake-Pilze
5 getrocknete Morcheln
1 Dose ganze Champignons
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Zehe Knoblauch
5 EL Reiswein
3 EL helle Sojasauce
2 EL Weißweinessig
2 EL dunkle Sojasauce
2 EL Austernsauce
Salz
Pfeffer
Glutamat
3 EL Öl
Öl zum Ausbacken

1. Das Hähnchen unter fließendem Wasser innen und außen kalt abspülen, trockentupfen,
mit einer Geflügelschere in Flügel, Schenkel, Brust und Rücken zerlegen und die Fleischteile in eine Schale geben.
Weißweinessig mit 1 EL helle Sojasauce, 1 TL Salz und Pfeffer verrühren und über das Fleisch geben.
Die Schale mit Folie abdecken und das Fleisch darin 30 Minuten marinieren, zwischendurch einmal wenden.

2. In der Zwischenzeit die Shiitake-Pilze und Morcheln 20 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, danach etwas ausdrücken und in Viertel schneiden.
Die Champignons abgießen und auf einem Sieb abtropfen lassen.
Die Frühlingszwiebeln putzen, Zwiebeln mit dem hellgrünen Lauch in 3 cm lange Stücke schneiden.
Den Knoblauch schälen und durchpressen.

3. Genügend Öl im Wok oder in einer tiefen Pfanne erhitzen, das Fleisch aus der Marinade direkt hineingeben und im Öl schwimmend goldbraun backen.
Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
3 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen, Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin anbraten.
Gebackenes Fleisch und alle Pilze hinzufügen und mit der Brühe auffüllen.

4. Reiswein, restliche helle und die dunkle Sojasauce sowie die Austernsauce unterrühren.
Mit Pfeffer und Glutamat würzen und das Ganze aufkochen lassen, dann auf kleine Flamme herunterschalten
und ca. 30-40 Minuten schmoren lassen, mehrmals umrühren.
Danach abschmecken und sofort servieren.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.