Australische Rezepte | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Australische Rezepte

Australischer Hackbraten

Rezept für 4 Portionen:

500 g Hackfleisch
500 g Schweinefleisch
3 Stk. Zwiebeln
150 ml Wasser
1 Tasse Semmelbrösel
50 ml Worcestershire-Sauce
2 EL Weißweinessig
1 EL Instant-Kaffee
2 TL Zitronensaft
50 ml Rotwein
50 ml Ketchup
50 ml Milch
2 EL Butter
1 Zehe Knoblauch
1 Stk. Ei
1 TL Currypulver
1 EL Petersilie
0,2 brauner Tasse Zucker

1. Hackfleisch und Mett vermischen, mit Semmelbrösel, Zwiebel, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Petersilie, Curry und Ei in einer großen Schüssel sehr gründlich verkneten.

2. Milch und Wasser mischen und portionsweise zum Fleischteig geben, bis dieser glatt, aber noch fest ist.
Zu einem Laib formen, in eine ofenfeste Form geben und bei 200 °C 30 Minuten backen.

3. Für die Soße:
Zwiebelwürfel in Butter schmoren, bis sie golden sind, dann Wasser, Ketchup, Rotwein, Worcestershire-Sauce, Essig, Kaffee, Zucker, Butter und Zitronensaft hinzugeben.
Langsam aufkochen lassen, Hitze reduzieren und für zehn bis 15 Minuten ganz leicht köcheln lassen.

4. Wenn der Hackbraten 30 Minuten gebacken hat, die Hälfte der Soße über den Braten gießen, wieder in den Ofen schieben und weitere 45 Minuten backen und dabei häufig mit der verbleibenden Soße bestreichen.
Den Braten in dicke Scheiben schneiden, mit der Soße übergießen und heiß servieren.

Carpetbag Steak

Rezept für 1 Portion:

1 Stk. Rumpsteak
100 g Champignons
100 g Hackfleisch
1 Stk. Zwiebel
1 Prise Pfeffer, schwarz
1 Prise Salz
1 Bund Petersilie
1 Stk. Fett

1. Ein Rumpsteak nehmen und eine Tasche hineinschneiden (oder beim Metzger schneiden lassen).
Die Champignons und Zwiebel in Scheiben schneiden und mit der gehackten Petersilie mischen.

2. Die Tasche mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit Hackfleisch und die Zwiebel-Champignon-Mischung einfüllen.
Die Tasche mit Zahnstochern verschließen.
Fett in einem Bräter erhitzen und die Tasche von beiden Seiten kräftig anbraten.
Mit etwas Wasser ablöschen und die Temperatur verringern.
Die Tasche ca. 40 Minuten weiterschmoren.

3. Gelegentlich wenden und immer wieder soviel Wasser zugeben, dass der Boden leicht bedeckt bleibt.
Die Zahnstocher entfernen und das Fleisch in Scheiben servieren.

Dattelcake

Rezept für 12 Portionen:

200 g Datteln
150 g Mandeln, geschält
30 g Mandelblättchen
3 EL Aprikosenmarmelade
1 EL Rum
90 g Kartoffelstärke
50 g Butter
3 EL Mehl
150 g Zucker
3 Stk. Eier
1 Prise Salz

1. Zucker und Eigelb zu einer sämigen Creme schlagen.
Rum zugeben und bei Zimmertemperatur weich gewordene Butter dazuschwingen.
Ganze Mandeln grob hacken und zusammen mit dem Kartoffelmehl beifügen.
Mit Salz steifgeschlagene Eiweiße locker unterziehen.

2. Datteln der Länge nach halbieren, entkernen und mit dem gesiebten Weißmehl mischen.
Kuchenform lagenweise mit Teig und Datteln füllen, am Ende mit Teig abschließen. Das Ganze etwa 15 Minuten kaltstellen.

3. Dann im vorgeheizten Backofen bei 190 °C etwa 45 Minuten backen.
Cake noch lauwarm stürzen, mit passierter Marmelade bestreichen und die in einer trockenen Pfanne gerösteten Mandelplättchen darüber verteilen.

Kürbisgratin

Rezept für 4 Portionen:

1 mittlere Muskatkürbis
100 ml Sahne
1 Hand voll Käse
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Chilipulver
1 Prise Muskatnuss

1. Am besten geeignet ist der rotfleischige Muskatkürbis.
Davon Fruchtfleisch in etwa 3 cm große Würfel schneiden und in einer Auflaufform nicht höher als 10-12 cm aufschichten.
Sahne mit den Gewürzen gut mischen und übergießen, obenauf den geriebenen Käse verteilen.

2. Die mit Alufolie abgedeckte Auflaufform in den auf 220° C vorgeheizten Backofen schieben, nach 30-45 Minuten die Folie entfernen.
Wenn der Käse zerlaufen und braun gebacken ist, kann das Gratin serviert werden.