Asia-Pfanne mit Rinderfilet und Tofu | Kochzeit–Rund um Essen, mit vielen leckeren Rezepten aus aller Welt

Asia-Pfanne mit Rinderfilet und Tofu

Rezept für 4 Portionen:

200 g Rinderfilet
Sojasoße
1/2 Bund Lauchzwiebeln
200 g kleine Champignons
1/2 Kopf Chinakohl
150 g Bambusschösslinge (aus der Dose)
160 g Langkornreis
6 EL Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
150 ml klare Brühe (Instant)
100 g Tofu (naturell)
Kresse zum Servieren

1. Das Rinderfilet in dünne Scheibchen schneiden.
Mit 2 EL Sojasoße einreiben, anschließend zugedeckt ca. 1 Stunde marinieren lassen.

2. Die Lauchzwiebeln putzen, kurz kalt abbrausen, trockentupfen und in kleine Stücke schneiden.
Die Champignons putzen, die Stiele kürzen, die Köpfe halbieren.

3. Den Chinakohl putzen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden.
Die Bambusschösslinge in einem Sieb abtropfen lassen, anschließend vierteln und in dünne Scheibchen schneiden.
Den Reis nach Packungsanweisung körnig kochen.

4. 3 EL Öl in einer großen Pfanne oder in einem Wok erhitzen.
Die Rinderfiletscheiben darin von beiden Seiten kurz anbraten.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einen Teller geben und zugedeckt beiseite stellen.

5. Das restliche Öl in die Pfanne geben und das Gemüse darin 10 Minuten unter gelegentlichem Wenden andünsten, dabei nach und nach die Brühe angießen.
Das Rinderfilet zugeben und untermischen. Mit Salz, Pfeffer sowie Sojasoße abschmecken.

6. Den Tofu zuerst in dünne Scheiben, dann diese in schmale Streifen schneiden.
Etwas Kresse vom Beet abschneiden.

7. Den Reis umrühren und abdampfen lassen.
Die Gemüse-Filet-Pfanne mit den Tofustreifen und der Kresse anrichten.
Den Reis extra dazu reichen.

Kommentar


Bitte beachten Sie: Werbung und Spam sind unerwünscht.